Schoppenhof

Wohnfläche: 240 m²

Nominierung vom HÄUSER ARWARD 2012 von PELLEMEIER ARCHITEKTEN.

An den Ausläufern des Teutoburger Wald am Bachlauf der Liene gelegen, entstand das Haus Pellemeier.

Bei der Entwickelung des Projektes war eine zukunftsorientierte Bauweise mit hochwertigen Baustoffen und klassischen Proportionen entwurfsbestimmend. Die Fassadengestaltung zeigt eine klare Architektursprache durch eine geradlinige Fensteranordnung mit reduziert eingesetzten Mauerwerkselementen. Die Gebäudekonstruktion ist als klassisches zweischaliges Mauerwerk mit einer Außenschale aus Klinkermauerwerk und einem Innenmauerwerk aus Porotonstein ausgeführt.Bei dem energieeffizienten Haustechnikkonzept wurde eine Erdsonden – Wärmepumpe kombiniert mit Solaranlage eingesetzt. Bei den Innenraummaterialien waren natürliche Baustoffe wie heimische Eiche, Sichtbeton, Stahl und Granit immer wiederkehrende Elemente. Das Gesamtkonzept sah vor, ein klassisches Gebäude in zeitloser monolithischer Bauweise zu erstellen.

Diese Projekt ist in Kooperation mit Pellemeier Architekten entstanden.